Alles Gute für den Fischteich

Wer ein bisschen mehr Leben in den Garten bringen möchte, kann dies durch Bäume, Sträucher oder Blumen tun. Neben Gartenbepflanzung steht bei vielen Hobby-Botanikern jedoch auch der Gartenteich auf dem grünen Programm. Wer es noch etwas lebendiger möchte, kann sich dazu noch Fische in den Teich setzen. So ein Fischteich bringt nämlich richtig Leben in den Garten. Alles Gute für den Fischteich - Wir sagen Ihnen, was Sie brauchen und beachten sollten.

Schon der Gartenteich an sich bringt eine Menge Arbeit mit sich. Nach dem Teichbau folgt die Teichpflege. Sie benötigen Teichtechnik zur Belüftung und Wasseraufbereitung. Doch wenn Sie zudem noch Teichfische in Ihren Teich setzen, steigen sie in die Königsklasse der Teichinhaber auf. Denn Teichfische haben Hunger, Bedarf an ausreichend Sauerstoff im Becken und ausreichend warmem Wasser und vielem mehr. Für ein schönes, langes Teichleben braucht der Fisch im Teich genug Platz, genug Futter und genug Wassertemperatur.

Das alles erreichen Sie zum einen durch das richtige Teichfischfutter. Hier kommt es ganz auf Ihre Fischart an. Während Goldfische noch recht pflegeleicht sind, sind Koifische schon sehr anspruchsvoll. Die großen Karpfen können einen Meter lang und 60 Jahre alt werden. Doch damit sie derart gedeihen, brauchen Kois das richtige Koifutter. Und genug Platz im Fischteich, sowie die richtigen Wasserwerte. Gerade Kois erfordern eine besondere Aufmerksamkeit und sollten nur von Profis gehalten werden.

Zum Glück kümmern sich aber auch viele nützliche Maschinen um das Teichleben. Teichpumpen und Teichfilter sorgen für gute Wasserwerte und Frostwächter halten im Winter das Wasser flüssig. Dies und mehr erfahren Sie immer auch hier bei uns – in der Artikelbank.