Aller Anfang ist schwer auch für Autoren

Der Beruf des Autors wird jedermann bekannt sein und einige streben diesen Traumberuf an. Zunächst einmal sollte jedoch gut überlegt sein, in welchem Bereich der angehende Autor arbeiten möchte. Denn nicht jeder gute Autor schafft es mit einem Buch auf die Bestsellerliste. Um einen Einstieg zu bekommen, empfiehlt sich die Arbeit als selbstständiger online Redakteur. Online Redakteure verfassen ausschließlich Nachrichten und Informationen für das Internet. Angefangen werden kann, um sich einen Namen zu machen, mit Texten in Artikelverzeichnissen. Die Nutzung eines solchen Verzeichnisses ist in der Regel kostenlos und wird gleichzeitig von vielen verschiedenen Textern genutzt. Die Themenbereiche sind breit gefächert und können als Anregung dienen. Zunächst einmal ist es notwendig, sich auf einem solchen Verzeichnis zu registrieren. Anschließend werden alle Bereiche freigeschaltet und mit dem Schreiben kann begonnen werden. Zusätzlich sollten aber auch noch alle AGB und sonstige Hinweise kopiert beziehungsweise ausgedruckt werden. Gerade auf den Bereich Haftung sollte besonders geachtet werden. Grundsätzlich dürfen aber auch nur Texte eingestellt werden, welche vom Texter selber verfasst wurden. Das Kopieren von fremden Texten oder Textpassagen ist strengstens untersagt und kann durch den Besitzer abgemahnt werden. Solche Abmahnungen sind stets überflüssig und kosten eine Menge Geld. Von daher sollten nur eigene Texte eingefügt werden.

Neben den Artikelverzeichnissen kann aber auch Geld mit dem Verfassen von Texten verdient werden. Die Möglichkeiten und die Arten sind unbegrenzt. Jedoch greifen viele Personen, welche Autor werden wollen, auf Internetportale zurück die Textausschreibungen veröffentlichen. Auch hier ist eine vorherige Registrierung notwendig. Gezahlt wird hier größtenteils nach Abrechnung pro Wort. Aus verschiedenen Themenbereichen können Ausschreibungen ausgewählt und abgearbeitet werden. Anschließend prüfen die Lektoren des Portals, die Texte auf Richtig- und Vollständigkeit. Bei Beanstandungen wird der Text zur Nachbesserung zurückgesandt. Kleinere Fehler werden von den Portalbetreibern selbst korrigiert. Der Auftraggeber erhält anschließend den Text und kann ihn annehmen oder ablehnen. Eine Begründung der Ablehnung wird aber vorher durch die Seitenbetreiber geprüft. Nach erfolgreicher Annahme werden dem Kundenkonto die jeweiligen Verdienste gutgeschrieben und können ausgezahlt werden. Eines steht fest, Autor werden bedarf Geduld und Wartezeit.

Diese Seite bookmarken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Linkarena
  • Y!GG
  • seekXL
  • Technorati
  • Oneview
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Print

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>